Buch | Selbstverständlich barrierefrei

Im Buch „Barrierefreie Arbeitsstätten – Technische Regeln für Arbeitsstätten mit Anhängen zur Barrierefreiheit“ vom Erich Schmidt Verlag werde nicht nur Rechtsnormen und Regeln zur Barrierefreiheit für Arbeitsstätten erläutert, Anspruch ist auch, sie in verständlicher – barrierefreier – Sprache zu erklären.

Die Technische Regel für Arbeitstätten ASR V3a.2 „Maßnahmen zur barrierefreien Gestaltung von Arbeitsstätten“ bildet den Kern der Regelungen im Arbeitsschutzrecht. Der Autor Kurt Kreizberg stellt im gerade erschienenen Buch „Barrierefreie Arbeitsstätten – Technische Regeln für Arbeitsstätten mit Anhängen zur Barrierefreiheit“ Rechtsnormen und Regeln wie eben die Technische Regel für Arbeitsstätten oder das Behindertengleichstellungsgesetz vor. Erläutert werden die Kernvorschriften, die Ziele sowie Anwendungsbereiche und Begriffsbestimmungen. Im B-Teil werden die Technischen Regeln für Arbeitsstätten und die jeweiligen Anhänge zur Barrierefreiheit übersichtlich dargestellt.

Anspruch des Buches ist es auch, die Normen und Gesetze auf verständliche Weise zu erklären – Barrierefreiheit also nicht nur in den baulichen Anlagen, sondern auch in der Sprache in punkto Schlüssigkeit, Verständlichkeit und innerer Logik. Im Vorwort heißt es: „ Während „Barrierefreiheit“ im Wesentlichen darauf abstellt, technische Hindernisse beim Zugang zu Gebäuden und Räumen zu beseitigen bzw. gar nicht erst entstehen zu lassen, soll „Leichte Sprache“ – bildhaft formuliert – den barrierefreien Zugang zu Texten, also auch Gesetzen, Verordnungen und technischen Regeln ermöglichen.“

Titel: Barrierefreie Arbeitsstätten – Technische Regeln für Arbeitsstätten mit Anhängen zur Barrierefreiheit; Erich Schmidt Verlag; Autor: Dr. jur. Kurt Kreizberg; Juni 2017; 284 Seiten; 39,90 EUR; ISBN: 978-3-503-17407-2 2.

Mehr bei: www.esv.info

Foto: Erich Schmidt Verlag